Schultersteife (Frozen Shoulder)

Arthroskopische Operationen bei Schultersteife - Frozen Shoulder

Bei einer Schultersteife kommt es zu einer ausgeprägten Entzündungsreaktion der Gelenkschleimhaut und Kapsels- chrumpfung im Schultergelenk. Die Beweglichkeit ist massiv eingeschränkt und die Schulter schmerzt stark. Typischerweise durchläuft die Erkrank- ung drei Stadien, in denen die Schulter zunächst einfriert (Stadium 1: Freezing), danach steif ist (Stadium 2: Frozen) und später dann eventuell wieder auftaut (Stadium 3: Thawing). Meist läuft der Prozess über zwei Jahre, wobei allerdings häufig ein Funktionsverlust zurückbleibt.

Führt die konservative Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis, kann das geschrumpfte Kapselgewebe bei der schonenden arthroskopischen Operation durchtrennt und die entzündete Gelenkschleimhaut entfernt werden. Der so erreichte vollständige Bewegungsumfang muss durch sofortige krankengymnastische Übungsbehandlungen unmittelbar im Anschluss an die Operation stabilisiert werden.