konservative Orthopädie

Die konservative Orthopädie bezeichnet nicht-operative Orthopädie. Unsere Spezialisten korrigieren Form- und Funktionsstörungen der Stütz- und Bewegungsorgane mit konservativen, also nicht-operativen Therapieformen und hemmen so das Fortschreiten chronischer Erkrankungen, lindern Schmerzen und helfen Patienten, ihre individuelle Lebensqualität zu steigern. Dabei werden etablierte und langjährig als wirksam erprobte Therapien, aber auch erfolgversprechende moderne Verfahren in Absprache mit dem Patienten angewendet.

Die Physiotherapie der Praxis hält alle wirksamen Therapieverfahren für Kniegelenke vor: Kälte- und Wärmebehandlungen, Elektrotherapieverfahren, spezielle physiotherapeutische Leistungen, wie Manualtherapie, osteopathische Techniken, moderne diagnostische und therapeutische Geräte wie isometrischer Muskelfunktionsdiagnostik und -therapie, gerätegestützte krankengymnastische Übungsbehandlung. Ärztlich appliziert werden die Lasertherapie, die hochenergetische Magnetfeldtherapie, Stoßwellentherapie, Akupunktur und die Injektionstherapie mit speziellen geringdosierten Corticoiden und Hyaluronsäuren ("künstliche Gelenkschmiere").