Individual-Kniegelenk-Endoprothesen
der Fa. ConforMIS

Bei den üblichen Knieendoprothesen wählt der Chirurg aus einem Satz vorgefertigter Implantate in Standardgrößen ein möglichst passendes aus und bearbeitet den Knochen so, dass er dem Implantat angepasst wird. Hierzu sind zuweilen umfangreiche Knochenschnitte erforderlich. Die Fa. ConforMIS geht einen völlig anderen Weg. Als einzige auf dem Weltmarkt fertigen sie Teil- und Totalprothesen, die die individuelle Anatomie des Patienten nachahmen. Mit der patentierten iFit®-Technologie (das „i“ steht für individuell) stellt ConforMIS maßgefertigte Implantate für jeden einzelnen Patienten her, die nach vorher angefertigten CT-Röntgenaufnahmen des Patienten-Kniegelenkes angefertigt werden. Das ConforMIS-Implantat stellt damit eine genaue Abbildung der Oberflächenkontur des Patienten-Kniegelenkes dar. Durch seine anatomische Passung muss deutlich weniger Knochen entfernt werden als bei herkömmlichen Lösungen. Darüber hinaus sind Passung und Ausrichtung präzise, wodurch sich der Implantatverschleiß verringern und die Lebensdauer des Implantates verlängert werden kann.

Zurzeit gibt es drei verschieden Implantattypen, die je nach individueller Situation des Patienten eingesetzt werden.

iUni® G2

Das iUni® G2-Implantat ist für Patienten vorgesehen, deren Arthrose sich auf die innere oder äußere Kniegelenkhälfte beschränkt.

 

iDuo® G2

Das iDuo® G2-Implantat ist für die Versorgung von Patienten mit Arthrose der inneren oder äußeren Kniegelenkhälfte und des Gelenkes zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochens bestimmt.

 

iTotal® G2

Das iTotal® G2-Implantat ist ein patientenindividuelles, kreuzbanderhaltendes Totalknieersatzsystem für Patienten mit arthrosebedingter Schädigung der inneren und äußeren Kniegelenkhälfte mit und ohne Ersatz des Gelenkes zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen.

 

Seit dem Jahr 2011 setzen wir aufgrund der hervorragenden Zwischenergebnisse und der steigenden Nachfrage maßgeblich das iUni® G2 ein. Gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen trotz deutlich höheren Fertigungsaufwandes die Kosten. Die Punkte Materialien, Nachbehandlung, Arbeits- und Sportfähigkeiten entsprechen denen unserer konventionellen Knieendoprothesen.

Mehr Informationen zu den Implantaten und Operationsvideos finden Sie unter: www.conformis.de.