Bewegungsschiene (CPM)

Zur beschleunigten postoperative Rehabilitation werden häufig motorisierte Schulterbewegungsschienen (CPM) eingesetzt. Dabei wird die operierte Schulter durch eine Motorschiene passiv, in den vom Operateur vorgegebenen Bewegungsausmaßen, vier bis sechs mal täglich bewegt. Diese Therapieform verhindert Verklebungen und führt zu einer schnelleren Wiederherstellung der normalen Funktion des Schultergelenkes. Dabei kommt es zu einer belastungsfreien Dehnung der gelenknahen Muskeln und Sehnen und einem verbesserten Heilungsprozess im Gelenk.

This text will be replaced

Schulterbewegungsschiene (CPM)

Schulterbewegungsschiene (CPM)